Die Katastrophe von Lakehurst

Vor 75 Jahren, in den Abendstunden des 6. Mai 1937, verbrannte das Luftschiff LZ 129 „Hindenburg“ beim Landeanflug auf Lakehurst (USA). Bis heute liefert diese nie zweifelsfrei aufgeklärte Katastrophe Stoff für Filmemacher und Bücherschreiber. Für die Philatelie brachte die letzte Fahrt von LZ 129 wertvolle Belege. Walter Köcher zeichnet im Mai-Heft der Zeitschrift „Briefmarken Spiegel“ (www.briefmarkenspiegel.de) ausführlich das Schicksal des Luftschiffes nach, welches die damalige Ära der Zeppeline abrupt beendete. Außerdem stellt er in der Rubrik „Ansichtskarten-Spiegel“ interessante Karten rund um die „Hindenburg“ vor.

from News on Philasearch.com http://feedproxy.google.com/~r/PhilasearchBlog/~3/OoPpGom-vfE/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s